Erleben Sie Polen von seiner schönsten Seite: Der Südosten des Landes zwischen Lublin und Krakau zählt zu den sehenswertesten Regionen Polens. Erleben Sie strahlende Renaissancearchitektur in polnischen Städten, den herrschaftlichen Glanz der Schlösser, herrliche Naturlandschaften an der Weichsel und die alte Königsstadt Krakau. 

 

Erleben Sie Polen von seiner schönsten Seite: Der Südosten des Landes zwischen Lublin und Krakau zählt zu den sehenswertesten Regionen Polens. Erleben Sie strahlende Renaissancearchitektur in polnischen Städten, den herrschaftlichen Glanz der Schlösser, herrliche Naturlandschaften an der Weichsel und die alte Königsstadt Krakau.

1. Tag: Anreise – Zelazowa Wola – Warschau
Kurz vor Warschau empfehlen wir einen Stopp in Zelazowa Wola, dem Geburtsort von Chopin.
Abendessen und Übernachtung in Warschau.

2. Tag: Warschau
Nach dem Frühstück besichtigen Sie Warschau. Sie werden das Königliche Schloss, die Sankt-Johannes-Kathedrale und sehenswerte Paläste aus dem 17. und 18. Jh. kennenlernen. Der sehr schöne Marktplatz wird von Restaurants und Straßencafés gesäumt und in den angrenzenden malerischen Gassen gibt es zahlreiche Geschäfte, in denen Sie die Möglichkeit haben, Andenken und kunsthandwerkliche Gegenstände zu erwerben. Abendessen in einem Warschauer Restaurant.

 

3. Tag: Warschau – Lublin 
Erstes Ziel für heute ist Pulawy mit einem schönen Palast und einer Parkanlage der Adelsfamilie Czartoryski. Anschließend geht es weiter nach Kazimierz Dolny, eine bei Künstlern sehr beliebte Kleinstadt am Weichselufer. Die Stadt inspirierte wegen ihrer malerischen Lage und einer reichen Geschichte schon Ende des 19. Jh. viele Künstler. Nach Besichtigung fahren Sie in die ostpolnische Metropole Lublin.

4. Tag: Lublin
Nach dem Frühstück beginnt eine Stadtführung durch Lublin. Ein Muss ist der Besuch der Dreifaltigkeitskapelle auf dem Schlosshügel mit ihren byzantinischen Fresken. Aber Lublin war auch ein Zentrum der jüdischen Kultur, dessen Spuren es zu entdecken gilt. Am Nachmittag steht ein Ausflug nach Kozlowka auf dem Programm. Das Barockschloss der Zamoyskis in Kozlowka gehört zu den besterhaltenen Adelsresidenzen in Polen. Die Schlossräume sind reich an Kunstwerken und der barocke französische Garten mit dem Grabmal napoleonischer Soldaten und einem schönen Springbrunnen ist sehenswert. Abendessen in einem traditionellen Altstadt-Restaurant.

5. Tag: Lublin – Polnische Toskana – Sandomierz
Erstes Ziel ist Zamosc, das von der UNESCO, 1992 zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Von Zamosc aus fahren Sie durch die malerische Landschaft der Region Roztocze nach Sandomierz, eine ungewöhnliche Stadt, in der sich geschichtliche Wahrheit und Legende, 1.000-jährige Tradition und Fantasie vermischen. In der Altstadt von Sandomierz wurden insgesamt 127 Architekturdenkmäler registriert! Auf jeden Fall sollten Sie die Jakobskirche (ältestes polnisches Ziegelgebäude, aus dem Jahre 1226), das Długosz-Haus (des Chronisten Jan Długosz aus dem Jahre 1476) und das Collegium Gostomianum, die älteste polnische Schule, die 2002 ihr 400-jähriges Jubiläum beging, besuchen. Höhepunkt ist die Besichtigung der unterirdischen Altstadtgänge.

6. Tag: Sandomierz – Krakau
Die heutige Route führt der Weichsel entlang bis Baranow Sandomierski, wo Sie das Schloss mit Parkanlage besichtigen. Anschließend geht es weiter nach Tarnow, eine typische Galizienstadt, mit wunderschöner Altstadt und alten Stadtmauern. Nach der Besichtigung Weiterfahrt nach Krakau.

7. Tag: Krakau
Krakau gehört zweifellos zu den größten Sehenswürdigkeiten Polens. Die Stadt besitzt unzählige kostbare Kultur- und Kunstdenkmäler. Mehr als 5.000 mittelalterliche Gebäude und über zwei Millonen Kunstwerke erwarten die Besucher. Höhepunkt ist neben dem Besuch der Marienkirche ein Spaziergang auf dem größten Marktplatz Europas, dem Rynek Glowny, neben dem Markusplatz in Venedig der größte mittelalterliche Platz Europas. Eindrucksvoll erhebt sich am Ufer der Weichsel der 28 m hohe Wawel-Hügel, eine der imposantesten Sehenswürdigkeiten von Krakau. Am Abend Abschiedsessen im jüdischen Stadtviertel Kazimierz mit jüdischer Musik.

8. Tag: Heimreise

Leistungen:

2 x Üb./Frühstücksbüfett in Warschau
1 x Abendessen im Hotel
1 x Abendessen in einem Restaurant
2 x Üb./Frühstücksbüfett in Lublin
1 x Abendessen im Hotel
1 x Abendessen in einem typ. Altstadt-Restaurant
1 x Üb./Halbpension in Sandomierski
2 x Üb./Frühstücksbüfett in Krakau
1 x Abendessen im Hotel
1 x Abendessen im Stadtteil Kazimierz mit Jüdischer Musik
1 x Führung Warschau
1 x Eintritt Königsschloss
1 x Führung Pulawy
1 x Eintritt Palast Czartoryski + Parkanlage
1 x Führung Kazimierz Dolny
1 x Führung Lublin
1 x Eintritt Dreifaltigkeitskapelle
1 x Führung Kozlowka inkl. Eintritt Schloss
1 x Führung Zamosc
1 x Führung Sandomierski
1 x Eintritt unterirdische Altstadtgänge
1 x Außenbesichtigung Branow Sandomierski
1 x Führung Tarnow
1 x Führung Krakau inkl. Eintritt Marienkirche

Zuschläge:

 

Einzelzimmer 
Eintritt Zelazowa Wola,
Geburtsort von Chopin 
Durchgehende Reiseleitung ab Warschau bis Krakau